VOLLVERSAMMLUNG 2019

Besuchst du die Berufs/Oberschule in Trentino oder in Südtirol?
Dann komm zur unserer Vollversammlung am 24.05.2019 beim Haus Goethe ab 14:00. Du kannst entscheiden wer der/die nächste OD Menschenrechtspreisträger/in für das Jahr 2019/2020 sein wird!

Hier das Programm:

Vollversammlung Operation Daywork 2019

OPERATION DAYWORK HUMAN RIGHTS AWARD 2019/2020

Achtung! Fristverlängerung für die Kandidaturen bis zum 13.05.2019, 23:59 Uhr 

Kennst du jemand, der sich jeden Tag für die Menschenrechte einsetzt?

Sollte er deiner Meinung nach den

Operation Daywork Menschenrechtspreis 2019/2020 gewinnen?

Dann nominier ihn/sie oder auch dich selbst für den Operation Daywork Menschenrechtspreis!

Mit dieser Auszeichnung werden Personen, Organisationen, Bewegungen, informelle Gruppen geehrt, die sich mit herausragendem zivilgesellschaftlichen Engagement für die Achtung der Menschenrechte einsetzen.

Der Preis soll auch dazu beitragen, verschiedene Problemfelder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und Menschenrechts-Verteidiger durch internationale Aufmerksamkeit zu schützen, sowie auch andere zu ermutigen, sich für Menschenrechte zu engagieren.

Auf unserer Homepage www.operationdaywork.org findest du alle notwendigen Informationen: RichtlinienBewertungskriterien für die Vorauswahl, und das Nominierungsformular für den „OD-Menschenrechtspreisträger 2019/2020“.

Abgabetermin für die Nominierungen:  13. Mai 2018, 23:59 Uhr.

Für mehr Informationen: info@operationdaywork.org.

OPERATION DAYWORK HUMAN RIGHTS AWARD 2018/2019

THE WINNER IS: SHEIK ABDO from SYRIA

 Die bei der Operation Daywork Vollversammlung am 25.05.2018 anwesenden Schüler/innen haben entschieden und den OD Menschenrechtspreisträger 2018/2019 gewählt:

Sheik Abdo, einem Syrer der heute im Libanon lebt.

Seit Beginn des syrischen Krieges 2011 setzt sich Sheik Abdo friedlich für die Anerkennung und die Würde der syrischen Flüchtlinge ein. Bei Ausbruch der ersten Gewalt in seiner Heimatstadt in Syrien, Al Qusayr, organisierte er Kliniken wo sich jene, die bei den friedlichen Protesten gegen die autoritäre Regierung von Scharfschützen verletzt wurden, behandeln lassen konnten, ohne befürchten zu müssen, verhaftet zu werden. Wegen dieser Aktivität wurde er von der Regierung verfolgt und musste als einer der ersten ins Nachbarland Libanon fliehen. Wie viele andere dachte auch er, dass er nur für wenige Monate fern der Heimat sein würde. Als auch andere Syrer in den Libanon flohen, brachte er sie zunächst in seinem Haus unter, dass er sich gemietet hatte, später in seinem Garten und schließlich mietete er ein benachbartes Grundstück und begann dort ein Zeltlager zu errichten, um den immer zahlreicheren Flüchtenden Schutz zu geben. Heute befindet sich in diesem Lager auch die Schule die Sheik Abdo leitet und die syrianischen Kinder eine Möglichkeit zum Lernen haben. Obwohl er selbst ein Flüchtling ist, in ständiger Unsicherheit über seine Zukunft und ohne Grundrechte, hat sich Sheik Abdo nicht entmutigen lassen und zusammen mit seiner Gemeinschaft begonnen, sich um eine Zukunft für sich und sein Land zu kümmern: der Appell für den Frieden in Syrien, der von einer Gruppe von Syrern verfasst wurde, der er als Promoter vorsteht, fordert die Rückkehr nach Syrien in eine humanitäre Zone unter internationalem Schutz, wo das Recht auf Gesundheit und Bildung garantiert wird.

Sheik Abdo - vincitore del premio diritti umani OD 2018-2019

AKTIONSTAG Freitag 20. 04.2018

DANKE, dass du dich am 20.04.2018 aktiv für die ONG Avosah eingesetzt hast!!!

OPERATION DAYWORK AKTIONSTAG: MEHR ALS 500 JUGENDLICHE AKTIV

Auch heuer haben wieder sehr viele Schüler/innen der Oberschulen aus dem Trentino-Südtirol die Einladung von Operation Daywork (OD) angenommen und am Aktionstag vom 20. April 2018 teilgenommen.

Worin besteht er? Nach einer intensiven Sensibilisierungskampagne  in den teilnehmenden Schulen, nehmen die motivierten Schüler/innen am Aktionstag teil und tauschen einen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Sie setzen damit einen Akt der Solidarität indem sie eine praktische Erfahrung in der Arbeitswelt machen.

Der Einsatz der Schüler/innen wird von den Arbeitgebern  durch eine Spende wertgeschätzt. Die gesammelte Summe kommt anschließend der OD Menschenrechtspreisträgerin 2017/2018 zugute: der ONG Avosah aus dem Benin. Diese Organisation ist im ländlichen Gebiet von Bantè tätig, wo sie gegen den Menschenhandel und die Ausbeutung von Minderjährigen kämpft und sich für die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in der Gemeinschaft einsetzt.

OD ist ein gemeinnütziger Verein, der von Oberschüler/innen aus Südtirol und Trentino getragen wird.  Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt aktives Bürgertum und Solidarität zu fördern und die Jugendlichen anzuregen, sich kritisch mit sich und der Welt auseinanderzusetzten. OD wird unterstützt vom Amt für Entwicklungszusammenarbeit, dem Amt für Jugendarbeit, dem Ufficio Servizio Giovani und dem Deutschen Schulamt der Provinz Bozen, sowie dall’Incarico Speciale per le politiche giovanili der Provinz Trient.

OD bedankt sich bei den Professor/innen und den zahlreichen Arbeitgebern, wie den Gemeinden von Bozen, Brixen, Bruneck, Trient, Rumo und den vielen privaten Firmen. Ein besonderes Dankeschön geht aber an alle Jugendliche die sich heute entschlossen haben aktiv zu sein: zusammen können wir etwas verändern!!!

BEWAFFNETER ANGRIFF UND BEDROHUNG DES OPERATION DAYWORK MENSCHENRECHTSPREISTRÄGER 2015/2016!

Operation Daywork bringt seine Verbundenheit und Besorgnis mit allen Mitgliedern der Comunidad de Paz de San José de Apartadò in Kolumbien zum Ausdruck, die im Dezember 2017 erneut Opfer eines Angriffes geworden sind und immer noch bedroht werden!

Nähere Informationen entnehmen Sie aus der beiliegenden Presseerklärung in deutscher, italienischer, englischer und spanischer Sprache. Die WORD-Dateien und Fotos finden Sie unter folgendem Dropbox-Link

Pressemitteilung deutsch

Comunicato stampa italiano

Press Release english

Comunicado de prensa espanol

Der beste Schutz für die Comunidad de Paz ist die internationale Aufmerksamkeit! Heft uns unseren Menschenrechtspreisträger zu unterstützen!

logo_cdp

 Die bei der OD VOLLVERSAMMMLUNG anwesende Schüler/innen haben den

MENSCHENRECHTSPREISTRÄGER 2017/2018 GEWÄHLT:

DIE ONG AVOSAH, IN BENIN, WESTAFRIKA!

Dank des Einsatzes seiner Mitglieder kämpft die Organisation gegen den MENSCHENHANDEL und die AUSBEUTUNG von KINDERN, indem sie mit JUGENDLICHEN und zu Themen wie Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Gesundheit, Umwelt und lokale Entwicklung arbeitet.

FÈLICITATIONS!!!

 Hier mehr Infos über den OD Menschenrechtspreisträger 2017/2018!

Operation Daywork ein gemeinnütziger Verein, der von Südtiroler Oberschüler/innen getragen wird. Operation Daywork ermöglicht diesen, sich mit Entwicklungszusammenarbeit auf innovative Weise kritisch auseinanderzusetzen.

Ab 2015 wird jedes Jahr bei der OD-Vollversammlung im Mai von uns Schülern der gewinner des „OD-Menschenrechtspreis“ gewählt. welcher im darauf folgenden Schuljahr durch den Aktionstag finanziert wird. Dem Aktionstag geht eine umfangreiche Sensibilisierungskampagne über das Gewinner(land) und den damit verbundenen Thematiken voraus um Bewusstseinsbildung zu fördern.